Preis des WBV

Ehrenpreis der
Stadt Wien an Musikkapellen des
Wiener Blasmusikverbandes
(Neufassung November 2013)

1. Das Land Wien ehrt Mitgliedskapellen des Wiener Blasmusikverbandes (WBV), die sich gemäß den nachstehend angeführten Leistungskriterien an den vom WBV ausgeschriebenen Veranstaltungen und Aufgaben, insbesondere wie Teilnahme an den Konzertwertungsspielen, Marschmusik-Bewertung, Wettbewerb Musik in kleinen Gruppen, Faszination Blasmusik, Österreichisches Blasmusikfest, Landesblasorchester, Junior-, Jungmusiker- und Musiker-Leistungsabzeichen, WBV- und sonstige Weiterbildungsveranstaltungen (ÖBV, andere Landesverbände etc.), Mitarbeit an den jeweils vom WBV-Vorstand festgelegten Jahres-schwerpunkten bzw. Projekten (z.B. Konzertkritik), sowie die Erstellung der Vereins-Jahresberichte aktiv und erfolgreich beteiligen.

Für die Teilnahme an diesen angeführten Bewerben, Veranstaltungen und sonstigen Aufgaben wird der „Ehrenpreis der Stadt Wien“ in folgenden Stufen zuerkannt:

a) Ehrenpreis in GOLD € 2.000,–

b) Ehrenpreis in SILBER € 1.500,–

c) Ehrenpreis in BRONZE € 1.000,–

d) SONDERPREIS € 1.000,–

2. Für die im Absatz 1.) a) bis c) genannten Ehrenpreise werden Leistungspunkte aufgrund der vorliegenden Informationen sowie den Meldungen der Mitgliedsorchester ermittelt und vergeben.

Die Meldungen der einzelnen Orchester über alle Aktivitäten mit den erforderlichen Bestätigungen über die Teilnahme bei Fortbildungs-veranstaltungen sind jeweils bis Ende Februar des laufenden Jahres für das vorangegangene Kalenderjahr an den Präsidenten zu übermitteln.

Die Reihung erfolgt nach der jeweils in den letzten drei Jahren erreichten Punkteanzahl.

3. Grundsätzlich werden für die Ermittlung der Gesamtpunkteanzahl folgende Kriterien herangezogen bzw. Punkte vergeben:

a) Die beim Konzertwertungspiel bzw. bei einer Marschbewertung erreichte Punkteanzahl.

b) Wenn sich ein Orchester durch Mitarbeit an einem Jahresschwerpunktprojekt (z.B. Konzertkritik) beteiligt, werden 30 Punkte vergeben.

c) Pro Gruppe, die an der Veranstaltung „Musik in kleinen Gruppen“ teilnimmt, werden 40% der erreichten Punkte vergeben.

d) Bei der Teilnahme an der Veranstaltung „Faszination Blasmusik“ mit dem gesamten Orchester oder mit einem vereinseigenen Jugend- oder Seniorenorchester mit einem Marsch-Showprogramm werden 80 Punkte, bei einem konzertanten Beitrag 75 Punkte vergeben. Tritt eine Musikkapelle mit einem kleineren Ensemble an, wie z.B. Böhmische Blasmusik, Seniorenorchester, Jugendensemble oder Kammermusik-ensemble werden 35 Punkte vergeben.

e) Bei erfolgreich absolviertem Leistungsabzeichen werden pro Person für JMLA und MLA folgende Punkte vergeben: Bronze 5 Punkte, Silber 8 Punkte und Gold 12 Punkte . Pro Junior-LA werden 3 Punkte vergeben.

f) Für die Teilnahme an Fortbildungskursen des WBV werden 5 Punkte pro entsandten Teilnehmer vergeben.

g) Für Teilnehmer von Fortbildungsveranstaltungen des ÖBV, WBV oder anderer Blasmusikverbände, die sich über mindestens 4 Tage, jedoch höchstens 6 Monate erstrecken, werden bei vorgelegter Bestätigung 15 Punkte vergeben.

h) Für Teilnehmer an Fortbildungsveranstaltungen sowohl des ÖBV, des WBV, wie auch anderer Blasmusikverbände, die mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen wie Kapellmeisterkurs, Jugendreferentenaus-bildung, Funktionärs- oder Obleute-Seminar etc. werden bei erfolgreichem nachgewiesenem Abschluss 30 Punkte an den Musikverein vergeben.

i) Für die Teilnahme am Österreichischen Blasmusikfest wird pro Musiker / Musikerin 1 Punkt vergeben.

j) Für die Mitwirkung an den Konzerten des Landesblasorchester werden 5 Punkte pro Musiker/Musikerin vergeben. Die Entscheidung über eine Mitwirkung obliegt dem Landeskapellmeister.

k) Für die rechtzeitige und vollständige Abgabe des Vereins-Jahresberichtes an den WBV bis Ende Februar des laufenden Jahres für das Vorjahr werden 20 Punkte vergeben.

4. Der Sonderpreis der Stadt Wien (Absatz 1. d ) wird gemäß Beschluss des geschäftsführenden Vorstandes des Wiener Blasmusikverbandes nach gesonderten Kriterien ermittelt und zuerkannt.

5. Die Ehrenpreise sowie der Sonderpreis der Stadt Wien werden vom geschäftsführenden Vorstand des Wiener Blasmusikverbandes an die Stadt Wien für jedes Kalenderjahr mit Bekanntgabe der erreichten Punkteanzahl sowie allfälliger Begründung eingereicht. Die Entscheidung über die Eingabe des geschäftsführenden Vorstandes des WBV an die Stadt Wien ist nicht einspruch- und anfechtbar.

Die endgültige Entscheidung über die Vergabe obliegt der Stadt Wien.

6. Die Preisträger erhalten eine Urkunde und den Sachpreis in einem mit der Stadt Wien zu vereinbarenden feierlichen Rahmen.

7. Die Ehrenpreise werden in Form von Gutscheinen für den Ankauf bzw. die Reparatur von Musikinstrumenten und für Notenankäufe vergeben.

8. Erstmalig wurde der Ehrenpreis der Stadt Wien im Jahr 2007 vergeben.

Der geschäftsführende Vorstand:

Mag. Wolfgang Findl (Präsident)

Gabriele Haider (Vizepräsidentin)

Herbert Klinger (Landeskapellmeister)

Gerhard Bergauer (Landesjugendreferent)

Mag. Christian Bruner (Landesschriftführer)

Michael Holzer (Landesfinanzreferent)

Herbert Partl (Landesstabführer)

Bernhard Bruner (Landesstabführer-Stv.)

Erwin Kaminek (Landespressereferent)

Obiges Statut als .pdf-Datei zum Drucken herunterladen.