Termin Details


Nach vielen erfolgreichen Auftritten im Jahr 2017, u.a. in November im Odeon-Theater als Gastorchester der Abendskonzerten der Polizeimusik Wien und im Rahmen der Reihe „Musica Viva Vinschgau“ in Schlanders (Südtirol) präsentiert die ABW im Jänner 2018 „Die sieben Weltwunder“ von
Alex Poelman. Nach der Eröffnung mit der Grande Ouverture von G. W. Rauchenecker werden die Zuhörer auf einer musikalischen Reise (Short Stories von A. Zaininger) von eindrucksvollen Flötenklängen (N. Schoina) begleitet. Als Metapher für den Lebensweg des Menschen steht der „Traveler“ von D. Maslanka, der den ersten Teil des Konzerts beschließt. Nach der Pause nimmt die ABW die Zuhörer schließlich noch mit zu einer Reise zu den „sieben Weltwundern“, wie sie im Tongemälde A. Poelmans festgehalten werden.

Veranstaltungsort: Kuppelsaal der TU Wien

Veranstalter: Akademische Bläserphilharmonie Wien

Titel: „Die sieben Weltwunder“

Dirigent: Andreas Simbeni

Solistin: Natalia Schoina (Flöte)

Karten: 18€/10€ (für Schüler und Studenten), 15€ (für TU-Alumni Mitglied)

Programm:

G.W. Rauchenecker (Grande Ouverture),

Albin Zaininger (Short Stories von unterwegs),

David Maslanka (Traveler)

— Pause —

Alex Poelman („die 7 Weltwunder“ – Symphonie Nr.1)

Mehr Infos unter www.blaeserphilharmonie.at

Konzertplakat

Share